Amsterdam-Karte als Poster gestalten

Amsterdam-Stadtkarte als Poster

Mit mapdid kannst du deine eigene Stadtkarte von Amsterdam sofort selbst gestalten
Amsterdam-Stadtkarte gestalten

Amsterdam-Karte als Poster

Amsterdam ist mit circa 860.000 Einwohnern die größte Stadt und seit 1983 auch Hauptstadt der Niederlande. Den Regierungssitz des Landes findet man allerdings nicht auf der Amsterdam-Karte, sondern im 60 Kilometer südwestlich gelegenen Den Haag. Heute gilt das am IJsselmeer gelegene Amsterdam als hippe, internationale Stadt und ist bekannt für seine liberale Lebenshaltung, sein Rotlichtviertel und die unzähligen Coffeeshops, aber ebenso für das Van Gogh-Museum, das Anne-Frank-Haus, das Jordaan-Viertel und den Vondelpark.

Auch mapdid mag die niederländische Stadt mit ihrer weltoffenen und liberalen Art sehr - darum bieten wir dir die Amsterdam-Karte als schönes Poster mit deinen persönlichen Erinnerungen und Fotos an. Du brauchst allerdings ein paar Auffrischungen an deine Erlebnisse in Amsterdam oder du planst gerade erst den ersten Trip in die niederländische Hauptstadt und benötigst ein paar Anregungen? Dann folge uns auf eine kurze Erkundungstour durch Amsterdam.

Der Mittelpunkt auf der Amsterdam-Karte

Die Geschichte Amsterdams geht bis in die zweite Hälfte des 13. Jahrhunderts zurück, als am Fluss Amstel rund um den Amstel-Damm das kleine Fischerdorf Amstelledamme entstand. Noch heute ist der Amstel-Damm der Mittelpunkt auf dem Stadtplan - mittlerweile allerdings umfunktioniert zum weitläufigen Platz mit dem Namen "Dam", an den sich historische Bauten wie das Nieuwe Kerk und der Paleis op de Dam direkt anschließen.

Der königliche Palast wiederum entstand im 17. Jahrhundert - zunächst als Rathaus gebaut wurde das pompös anmutende Gebäude erst Anfang des 19. Jahrhunderts zum königlichen Palast umgewidmet. Der Paleis op de Dam ist allerdings nicht Sitz der niederländischen Königsfamilie, sondern dient ausschließlich zu Repräsentationszwecken und fungiert als Gästehaus für Staatsgäste.

Unser Tipp: Falls du den Stadtplan Amsterdams aus der Luft erkunden möchtest, solltest du einen Ausflug zum A’DAM Lookout unternehmen. Ob auf der 360° Aussichtsplattform oder auf der Schaukel “Over the Edge”, hier kannst du perfekt den Ausblick sowohl über den Hafen als auch den historischen Stadtkern von Amsterdam genießen!


Jetzt Amsterdam-Karte gestalten oder Amsterdam-Karte kaufen


Die Grachten zieren die Amsterdam-Karte

Da die Stadt Amsterdam auf Sumpf- und Moorgebiet errichtet wurde, wird der Palast der Königsfamilie von insgesamt fast 14.000 Holzpfählen getragen. Auch alle andere Gebäude im Stadtkern der Amsterdam-Karte stehen auf Holzpfählen - so verbergen sich unter der Amsterdam-Karte und vor allem unter den alten Stadtteilen insgesamt circa 5 Millionen Holzpfähle. Zum Beispiel stützen fast 9.000 Holzpfähle den Amsterdamer Hauptbahnhof, der direkt zwischen dem Noordzeekanaal und den Amsterdamer Grachten zu finden ist.

Charakteristisch für die Amsterdam-Karte sind die circa 200 Amsterdamer Grachten, von denen die Prinsengracht, die Keizersgracht, die Herengracht und die Singel als die bekanntesten gelten. Insgesamt ziehen sich mehr 80 befahrbare Kilometer an Wasserkanälen durch den Stadtplan Amsterdams. Die ursprünglich zu Verteidigungszwecken errichteten Kanäle des Amsterdamer Grachtengürtels wurden seit dem frühen 17. Jahrhundert vor allem für Handel und Warenverkehr gebaut. Nach und nach entstand ein weitreichendes System an Wasserstraßen, das heute der Amsterdam-Karte ihre einzigartige Anmutung verleiht und anziehend auf viele Touristen wirkt.

Als Motiv auf vielen Postkarten von Amsterdam sieht man die schmalen Wasserkanäle mit den prägenden, jeweils sehr schmalen Häuserfronten. Diese sind übrigens deshalb so schmal gebaut, da die Steuer für die Häuser entlang der Handels- und Warenkanäle gemäß deren Breite bemessen wurde. Diese Form der Besteuerung prägt bis heute das Amsterdamer Stadtbild, was sich in schmal gebauten Häuserfronten mit besonders engen und steilen Treppenhäusern nicht nur direkt an den Grachten, sondern in der gesamten Altstadt auf der Amsterdam-Karte zeigt.

Unser Tipp: Falls du den Stadtplan Amsterdams zu Wasser erkunden möchtest, solltest du dir am besten ein kleines Boot bei Boaty mieten und ein paar Stunden auf den Kanälen von Amsterdam verbringen. Und keine Sorge, sollte deinen Freunden und dir etwas Proviant fehlen, dann haltet ihr einfach kurz an und holt euch einen Kaffee oder Pommes - denn Parkplätze gibt es überall an den Kanälen zu finden!

Die autofreie Innenstadt auf dem Stadtplan von Amsterdam

Aber nicht nur beim Wasserverkehr bietet Amsterdam eher ungewöhnliche Wege an. Viele enge Einbahnstraßen, wenige Parkplätze und hohe Parkgebühren haben weite Teile des Stadtkerns des liberalen Amsterdams zu einer quasi autofreien Zone werden lassen. Passend zum hippen und modernen Flair hat Amsterdam bereits viele der Maßnahmen umgesetzt, von denen andere Städte wie Hamburg und Berlin bislang nur träumen, um die Innenstädte von Autos zu befreien.

Dank der rigorosen Politik zur autofreien Innenstadt genießen die Menschen in Amsterdam heute eine Stimmung, die man nur in wenigen anderen Städten auf dem Globus kennt: Statt Autolärm und -abgasen ist das Stadtbild geprägt von entspannten Gesprächen, tausenden Fahrradklingeln und vielen Lokalen, die ihre Außenbereiche bis zur Bordsteinkante der wenig bis gar nicht von Autos befahrenen Straßen ausdehnen. Gerade an lauen Sommernächten entsteht damit eine ruhige und gemütliche Atmosphäre im Stadtkern von Amsterdam, die zum Verweilen und Fröhlichkeit einlädt.

Statt vieler Autos gibt es daher umso mehr Fahrräder in der Stadt der Tulpen. Um genau zu sein tummeln sich mehr als 800.000 Fahrräder auf den Straßen der Amsterdam-Karte - also befinden sich fast so viele Zweiräder in der Stadt wie Menschen dort leben. Für diese ziehen sich Radwege mit einer Gesamtlänge von circa 400 Kilometern durch den Stadtplan Amsterdams, so dass man mit einem Zweirad die Stadt und ihre viele Sehenswürdigkeiten problemlos erkunden kann.

Unser Tipp: Falls du den Stadtplan Amsterdams zu Land erkunden möchtest, solltest du dir am besten ein Fahrrad zum Beispiel bei Yellow Bike oder Discount Bike leihen. Weitere Infos zu Fahrrädern und Radtouren quer durch die Amsterdam-Karte findest du auch auf holland.com. Aber Vorsicht: Die Fahrradfahrer von Amsterdam haben ihre ganz eigenen Regeln: So solltest du mit ausgestrecktem Arm ankündigen, falls du anhalten möchtest - sonst riskierst du einen Auffahrunfall!

Dein eigenes Poster von Amsterdam jetzt bei mapdid erstellen

Du bist schon oft nach Amsterdam gereist und hast viele schöne Erinnerungen, die du dir in deine eigenen vier Wände holen möchtest? Dann nutze jetzt das mapdid Studio und erstelle dort deine ganz persönliche Amsterdam-Karte mit eigenen Texten und Bildern, die deine Lieblingsorte herausstellen. mapdid druckt diese anschließend nach deinen Wünschen in der richtigen Größe als Poster, im Rahmen, als Leinwand, als Alu-Dibond oder als exklusiven Galerie-Print.

Wähle dazu den passenden Ausschnitt des Stadtplans von Amsterdam und markiere Orte, an denen du deine schönsten Erlebnisse gemacht hast! Heiratsantrag, Junggesellenabschied oder einfach ein unvergesslicher Tag in der Stadt am IJsselmeer? Halte diese Momente jetzt mit mapdid fest und erzähle deine ganz eigene Geschichte auf der Amsterdam-Karte!

Amsterdam-Karte als Poster gestalten

Amsterdam-Stadtkarte als Poster

Mit mapdid kannst du deine eigene Stadtkarte von Amsterdam sofort selbst gestalten
Amsterdam-Stadtkarte gestalten
pc: @eskarstein | unsplash.com
Amsterdam-Karte als Poster gestalten

Amsterdam-Stadtkarte als Poster

Mit mapdid kannst du deine eigene Stadtkarte von Amsterdam sofort selbst gestalten
Amsterdam-Stadtkarte gestalten

Amsterdam-Karte als Poster

Amsterdam ist mit circa 860.000 Einwohnern die größte Stadt und seit 1983 auch Hauptstadt der Niederlande. Den Regierungssitz des Landes findet man allerdings nicht auf der Amsterdam-Karte, sondern im 60 Kilometer südwestlich gelegenen Den Haag. Heute gilt das am IJsselmeer gelegene Amsterdam als hippe, internationale Stadt und ist bekannt für seine liberale Lebenshaltung, sein Rotlichtviertel und die unzähligen Coffeeshops, aber ebenso für das Van Gogh-Museum, das Anne-Frank-Haus, das Jordaan-Viertel und den Vondelpark.

Auch mapdid mag die niederländische Stadt mit ihrer weltoffenen und liberalen Art sehr - darum bieten wir dir die Amsterdam-Karte als schönes Poster mit deinen persönlichen Erinnerungen und Fotos an. Du brauchst allerdings ein paar Auffrischungen an deine Erlebnisse in Amsterdam oder du planst gerade erst den ersten Trip in die niederländische Hauptstadt und benötigst ein paar Anregungen? Dann folge uns auf eine kurze Erkundungstour durch Amsterdam.

Der Mittelpunkt auf der Amsterdam-Karte

Die Geschichte Amsterdams geht bis in die zweite Hälfte des 13. Jahrhunderts zurück, als am Fluss Amstel rund um den Amstel-Damm das kleine Fischerdorf Amstelledamme entstand. Noch heute ist der Amstel-Damm der Mittelpunkt auf dem Stadtplan - mittlerweile allerdings umfunktioniert zum weitläufigen Platz mit dem Namen "Dam", an den sich historische Bauten wie das Nieuwe Kerk und der Paleis op de Dam direkt anschließen.

Der königliche Palast wiederum entstand im 17. Jahrhundert - zunächst als Rathaus gebaut wurde das pompös anmutende Gebäude erst Anfang des 19. Jahrhunderts zum königlichen Palast umgewidmet. Der Paleis op de Dam ist allerdings nicht Sitz der niederländischen Königsfamilie, sondern dient ausschließlich zu Repräsentationszwecken und fungiert als Gästehaus für Staatsgäste.

Unser Tipp: Falls du den Stadtplan Amsterdams aus der Luft erkunden möchtest, solltest du einen Ausflug zum A’DAM Lookout unternehmen. Ob auf der 360° Aussichtsplattform oder auf der Schaukel “Over the Edge”, hier kannst du perfekt den Ausblick sowohl über den Hafen als auch den historischen Stadtkern von Amsterdam genießen!


Jetzt Amsterdam-Karte gestalten oder Amsterdam-Karte kaufen


Die Grachten zieren die Amsterdam-Karte

Da die Stadt Amsterdam auf Sumpf- und Moorgebiet errichtet wurde, wird der Palast der Königsfamilie von insgesamt fast 14.000 Holzpfählen getragen. Auch alle andere Gebäude im Stadtkern der Amsterdam-Karte stehen auf Holzpfählen - so verbergen sich unter der Amsterdam-Karte und vor allem unter den alten Stadtteilen insgesamt circa 5 Millionen Holzpfähle. Zum Beispiel stützen fast 9.000 Holzpfähle den Amsterdamer Hauptbahnhof, der direkt zwischen dem Noordzeekanaal und den Amsterdamer Grachten zu finden ist.

Charakteristisch für die Amsterdam-Karte sind die circa 200 Amsterdamer Grachten, von denen die Prinsengracht, die Keizersgracht, die Herengracht und die Singel als die bekanntesten gelten. Insgesamt ziehen sich mehr 80 befahrbare Kilometer an Wasserkanälen durch den Stadtplan Amsterdams. Die ursprünglich zu Verteidigungszwecken errichteten Kanäle des Amsterdamer Grachtengürtels wurden seit dem frühen 17. Jahrhundert vor allem für Handel und Warenverkehr gebaut. Nach und nach entstand ein weitreichendes System an Wasserstraßen, das heute der Amsterdam-Karte ihre einzigartige Anmutung verleiht und anziehend auf viele Touristen wirkt.

Als Motiv auf vielen Postkarten von Amsterdam sieht man die schmalen Wasserkanäle mit den prägenden, jeweils sehr schmalen Häuserfronten. Diese sind übrigens deshalb so schmal gebaut, da die Steuer für die Häuser entlang der Handels- und Warenkanäle gemäß deren Breite bemessen wurde. Diese Form der Besteuerung prägt bis heute das Amsterdamer Stadtbild, was sich in schmal gebauten Häuserfronten mit besonders engen und steilen Treppenhäusern nicht nur direkt an den Grachten, sondern in der gesamten Altstadt auf der Amsterdam-Karte zeigt.

Unser Tipp: Falls du den Stadtplan Amsterdams zu Wasser erkunden möchtest, solltest du dir am besten ein kleines Boot bei Boaty mieten und ein paar Stunden auf den Kanälen von Amsterdam verbringen. Und keine Sorge, sollte deinen Freunden und dir etwas Proviant fehlen, dann haltet ihr einfach kurz an und holt euch einen Kaffee oder Pommes - denn Parkplätze gibt es überall an den Kanälen zu finden!

Die autofreie Innenstadt auf dem Stadtplan von Amsterdam

Aber nicht nur beim Wasserverkehr bietet Amsterdam eher ungewöhnliche Wege an. Viele enge Einbahnstraßen, wenige Parkplätze und hohe Parkgebühren haben weite Teile des Stadtkerns des liberalen Amsterdams zu einer quasi autofreien Zone werden lassen. Passend zum hippen und modernen Flair hat Amsterdam bereits viele der Maßnahmen umgesetzt, von denen andere Städte wie Hamburg und Berlin bislang nur träumen, um die Innenstädte von Autos zu befreien.

Dank der rigorosen Politik zur autofreien Innenstadt genießen die Menschen in Amsterdam heute eine Stimmung, die man nur in wenigen anderen Städten auf dem Globus kennt: Statt Autolärm und -abgasen ist das Stadtbild geprägt von entspannten Gesprächen, tausenden Fahrradklingeln und vielen Lokalen, die ihre Außenbereiche bis zur Bordsteinkante der wenig bis gar nicht von Autos befahrenen Straßen ausdehnen. Gerade an lauen Sommernächten entsteht damit eine ruhige und gemütliche Atmosphäre im Stadtkern von Amsterdam, die zum Verweilen und Fröhlichkeit einlädt.

Statt vieler Autos gibt es daher umso mehr Fahrräder in der Stadt der Tulpen. Um genau zu sein tummeln sich mehr als 800.000 Fahrräder auf den Straßen der Amsterdam-Karte - also befinden sich fast so viele Zweiräder in der Stadt wie Menschen dort leben. Für diese ziehen sich Radwege mit einer Gesamtlänge von circa 400 Kilometern durch den Stadtplan Amsterdams, so dass man mit einem Zweirad die Stadt und ihre viele Sehenswürdigkeiten problemlos erkunden kann.

Unser Tipp: Falls du den Stadtplan Amsterdams zu Land erkunden möchtest, solltest du dir am besten ein Fahrrad zum Beispiel bei Yellow Bike oder Discount Bike leihen. Weitere Infos zu Fahrrädern und Radtouren quer durch die Amsterdam-Karte findest du auch auf holland.com. Aber Vorsicht: Die Fahrradfahrer von Amsterdam haben ihre ganz eigenen Regeln: So solltest du mit ausgestrecktem Arm ankündigen, falls du anhalten möchtest - sonst riskierst du einen Auffahrunfall!

Dein eigenes Poster von Amsterdam jetzt bei mapdid erstellen

Du bist schon oft nach Amsterdam gereist und hast viele schöne Erinnerungen, die du dir in deine eigenen vier Wände holen möchtest? Dann nutze jetzt das mapdid Studio und erstelle dort deine ganz persönliche Amsterdam-Karte mit eigenen Texten und Bildern, die deine Lieblingsorte herausstellen. mapdid druckt diese anschließend nach deinen Wünschen in der richtigen Größe als Poster, im Rahmen, als Leinwand, als Alu-Dibond oder als exklusiven Galerie-Print.

Wähle dazu den passenden Ausschnitt des Stadtplans von Amsterdam und markiere Orte, an denen du deine schönsten Erlebnisse gemacht hast! Heiratsantrag, Junggesellenabschied oder einfach ein unvergesslicher Tag in der Stadt am IJsselmeer? Halte diese Momente jetzt mit mapdid fest und erzähle deine ganz eigene Geschichte auf der Amsterdam-Karte!

Amsterdam-Karte als Poster gestalten

Amsterdam-Stadtkarte als Poster

Mit mapdid kannst du deine eigene Stadtkarte von Amsterdam sofort selbst gestalten
Amsterdam-Stadtkarte gestalten
pc: @eskarstein | unsplash.com
Amsterdam-Karte als Poster gestalten

Amsterdam-Stadtkarte als Poster

Mit mapdid kannst du deine eigene Stadtkarte von Amsterdam sofort selbst gestalten
Amsterdam-Stadtkarte gestalten

Amsterdam-Karte als Poster

Amsterdam ist mit circa 860.000 Einwohnern die größte Stadt und seit 1983 auch Hauptstadt der Niederlande. Den Regierungssitz des Landes findet man allerdings nicht auf der Amsterdam-Karte, sondern im 60 Kilometer südwestlich gelegenen Den Haag. Heute gilt das am IJsselmeer gelegene Amsterdam als hippe, internationale Stadt und ist bekannt für seine liberale Lebenshaltung, sein Rotlichtviertel und die unzähligen Coffeeshops, aber ebenso für das Van Gogh-Museum, das Anne-Frank-Haus, das Jordaan-Viertel und den Vondelpark.

Auch mapdid mag die niederländische Stadt mit ihrer weltoffenen und liberalen Art sehr - darum bieten wir dir die Amsterdam-Karte als schönes Poster mit deinen persönlichen Erinnerungen und Fotos an. Du brauchst allerdings ein paar Auffrischungen an deine Erlebnisse in Amsterdam oder du planst gerade erst den ersten Trip in die niederländische Hauptstadt und benötigst ein paar Anregungen? Dann folge uns auf eine kurze Erkundungstour durch Amsterdam.

Der Mittelpunkt auf der Amsterdam-Karte

Die Geschichte Amsterdams geht bis in die zweite Hälfte des 13. Jahrhunderts zurück, als am Fluss Amstel rund um den Amstel-Damm das kleine Fischerdorf Amstelledamme entstand. Noch heute ist der Amstel-Damm der Mittelpunkt auf dem Stadtplan - mittlerweile allerdings umfunktioniert zum weitläufigen Platz mit dem Namen "Dam", an den sich historische Bauten wie das Nieuwe Kerk und der Paleis op de Dam direkt anschließen.

Der königliche Palast wiederum entstand im 17. Jahrhundert - zunächst als Rathaus gebaut wurde das pompös anmutende Gebäude erst Anfang des 19. Jahrhunderts zum königlichen Palast umgewidmet. Der Paleis op de Dam ist allerdings nicht Sitz der niederländischen Königsfamilie, sondern dient ausschließlich zu Repräsentationszwecken und fungiert als Gästehaus für Staatsgäste.

Unser Tipp: Falls du den Stadtplan Amsterdams aus der Luft erkunden möchtest, solltest du einen Ausflug zum A’DAM Lookout unternehmen. Ob auf der 360° Aussichtsplattform oder auf der Schaukel “Over the Edge”, hier kannst du perfekt den Ausblick sowohl über den Hafen als auch den historischen Stadtkern von Amsterdam genießen!


Jetzt Amsterdam-Karte gestalten oder Amsterdam-Karte kaufen


Die Grachten zieren die Amsterdam-Karte

Da die Stadt Amsterdam auf Sumpf- und Moorgebiet errichtet wurde, wird der Palast der Königsfamilie von insgesamt fast 14.000 Holzpfählen getragen. Auch alle andere Gebäude im Stadtkern der Amsterdam-Karte stehen auf Holzpfählen - so verbergen sich unter der Amsterdam-Karte und vor allem unter den alten Stadtteilen insgesamt circa 5 Millionen Holzpfähle. Zum Beispiel stützen fast 9.000 Holzpfähle den Amsterdamer Hauptbahnhof, der direkt zwischen dem Noordzeekanaal und den Amsterdamer Grachten zu finden ist.

Charakteristisch für die Amsterdam-Karte sind die circa 200 Amsterdamer Grachten, von denen die Prinsengracht, die Keizersgracht, die Herengracht und die Singel als die bekanntesten gelten. Insgesamt ziehen sich mehr 80 befahrbare Kilometer an Wasserkanälen durch den Stadtplan Amsterdams. Die ursprünglich zu Verteidigungszwecken errichteten Kanäle des Amsterdamer Grachtengürtels wurden seit dem frühen 17. Jahrhundert vor allem für Handel und Warenverkehr gebaut. Nach und nach entstand ein weitreichendes System an Wasserstraßen, das heute der Amsterdam-Karte ihre einzigartige Anmutung verleiht und anziehend auf viele Touristen wirkt.

Als Motiv auf vielen Postkarten von Amsterdam sieht man die schmalen Wasserkanäle mit den prägenden, jeweils sehr schmalen Häuserfronten. Diese sind übrigens deshalb so schmal gebaut, da die Steuer für die Häuser entlang der Handels- und Warenkanäle gemäß deren Breite bemessen wurde. Diese Form der Besteuerung prägt bis heute das Amsterdamer Stadtbild, was sich in schmal gebauten Häuserfronten mit besonders engen und steilen Treppenhäusern nicht nur direkt an den Grachten, sondern in der gesamten Altstadt auf der Amsterdam-Karte zeigt.

Unser Tipp: Falls du den Stadtplan Amsterdams zu Wasser erkunden möchtest, solltest du dir am besten ein kleines Boot bei Boaty mieten und ein paar Stunden auf den Kanälen von Amsterdam verbringen. Und keine Sorge, sollte deinen Freunden und dir etwas Proviant fehlen, dann haltet ihr einfach kurz an und holt euch einen Kaffee oder Pommes - denn Parkplätze gibt es überall an den Kanälen zu finden!

Die autofreie Innenstadt auf dem Stadtplan von Amsterdam

Aber nicht nur beim Wasserverkehr bietet Amsterdam eher ungewöhnliche Wege an. Viele enge Einbahnstraßen, wenige Parkplätze und hohe Parkgebühren haben weite Teile des Stadtkerns des liberalen Amsterdams zu einer quasi autofreien Zone werden lassen. Passend zum hippen und modernen Flair hat Amsterdam bereits viele der Maßnahmen umgesetzt, von denen andere Städte wie Hamburg und Berlin bislang nur träumen, um die Innenstädte von Autos zu befreien.

Dank der rigorosen Politik zur autofreien Innenstadt genießen die Menschen in Amsterdam heute eine Stimmung, die man nur in wenigen anderen Städten auf dem Globus kennt: Statt Autolärm und -abgasen ist das Stadtbild geprägt von entspannten Gesprächen, tausenden Fahrradklingeln und vielen Lokalen, die ihre Außenbereiche bis zur Bordsteinkante der wenig bis gar nicht von Autos befahrenen Straßen ausdehnen. Gerade an lauen Sommernächten entsteht damit eine ruhige und gemütliche Atmosphäre im Stadtkern von Amsterdam, die zum Verweilen und Fröhlichkeit einlädt.

Statt vieler Autos gibt es daher umso mehr Fahrräder in der Stadt der Tulpen. Um genau zu sein tummeln sich mehr als 800.000 Fahrräder auf den Straßen der Amsterdam-Karte - also befinden sich fast so viele Zweiräder in der Stadt wie Menschen dort leben. Für diese ziehen sich Radwege mit einer Gesamtlänge von circa 400 Kilometern durch den Stadtplan Amsterdams, so dass man mit einem Zweirad die Stadt und ihre viele Sehenswürdigkeiten problemlos erkunden kann.

Unser Tipp: Falls du den Stadtplan Amsterdams zu Land erkunden möchtest, solltest du dir am besten ein Fahrrad zum Beispiel bei Yellow Bike oder Discount Bike leihen. Weitere Infos zu Fahrrädern und Radtouren quer durch die Amsterdam-Karte findest du auch auf holland.com. Aber Vorsicht: Die Fahrradfahrer von Amsterdam haben ihre ganz eigenen Regeln: So solltest du mit ausgestrecktem Arm ankündigen, falls du anhalten möchtest - sonst riskierst du einen Auffahrunfall!

Dein eigenes Poster von Amsterdam jetzt bei mapdid erstellen

Du bist schon oft nach Amsterdam gereist und hast viele schöne Erinnerungen, die du dir in deine eigenen vier Wände holen möchtest? Dann nutze jetzt das mapdid Studio und erstelle dort deine ganz persönliche Amsterdam-Karte mit eigenen Texten und Bildern, die deine Lieblingsorte herausstellen. mapdid druckt diese anschließend nach deinen Wünschen in der richtigen Größe als Poster, im Rahmen, als Leinwand, als Alu-Dibond oder als exklusiven Galerie-Print.

Wähle dazu den passenden Ausschnitt des Stadtplans von Amsterdam und markiere Orte, an denen du deine schönsten Erlebnisse gemacht hast! Heiratsantrag, Junggesellenabschied oder einfach ein unvergesslicher Tag in der Stadt am IJsselmeer? Halte diese Momente jetzt mit mapdid fest und erzähle deine ganz eigene Geschichte auf der Amsterdam-Karte!

Amsterdam-Karte als Poster gestalten

Amsterdam-Stadtkarte als Poster

Mit mapdid kannst du deine eigene Stadtkarte von Amsterdam sofort selbst gestalten
Amsterdam-Stadtkarte gestalten
pc: @eskarstein | unsplash.com