Hamburg-Stadtkarte als Poster gestalten

Hamburg-Stadtkarte als Poster

Mit mapdid kannst du deine eigene Stadtkarte von Hamburg sofort selbst gestalten
Hamburg-Stadtkarte gestalten

Das Hamburg-Poster

An der Alster, an der Elbe, an der Bill – jeder macht sein Hamburg-Poster wie er will. Und das zu Recht, denn zumindest die Hamburger selbst sagen über ihre Stadt, dass es die schönste der Welt sei. Und die Metropole im Norden Deutschlands mit fast 1,8 Millionen Einwohnern hat wahrhaftig einiges zu bieten...

Die vielen Sehenswürdigkeiten und schönen Ecken sind Grund genug dafür, sich ein Poster vom Stadtplan Hamburg mit den eigenen Erinnerungen zu erstellen. Genauso viel Freude bereitet es, die Hansestadt mit ihren Highlights zwischen Hafen und Speicherstadt selbst zu erkunden. Auch mapdid stammt aus dem Norden Deutschlands und bietet dir einen personalisierten Hamburg-Stadtplan als Poster oder Leinwand. Denn auch wir begeistern uns für die Hafenstadt und nehmen dich deshalb nun mit auf eine Erkundungstour quer durch die Hamburg-Karte.

Der Stadtplan Hamburg zeigt authentische Einzelhändler und Luxusmarken direkt nebeneinander

Jeder, der Hamburg besucht oder bereist oder der neu in die Stadt zieht oder schon länger dort lebt, hat eines zu wissen: Die heiligsten Stadtteile auf der Hamburg-Karte – St. Pauli und St. Georg – sind gleichzeitig auch die sündigsten. Und der Dom ist in Hamburg keine Kirche, sondern ein Jahrmarkt, der dreimal im Jahr stattfindet.

Doch die zweitgrößte Stadt Deutschlands hat für Kirchen- und Dom-Begeisterte in gleichem Maße einiges zu bieten: Wer die Plattform vom Kirchturm des Hamburger Michel besteigt, kann von dort aus im Frühjahr, im Sommer und im Winter das Feuerwerk bestaunen, das jeden Freitag um circa 22:30 Uhr auf dem Dom stattfindet. Und auch diejenigen, die sich vom berühmt-berüchtigten Hamburg Schmuddelwetter abschrecken lassen: Seid unbesorgt, ihr befindet euch dort – ganz gewiss – im Trockenen.

Ein Blick auf die Stadtkarte von Hamburg zeigt, dass sich der Dom und der Michel in unmittelbarer Nähe der Reeperbahn befinden. Die anrüchige und mittlerweile weltberühmte Straße in der Nähe des Hamburger Hafens ist Anziehungspunkt für viele Touristen und Junggesellen. Doch um den Kiez wie ein waschechter Hamburger zu erleben, suchst du auf dem Stadtplan am besten die Paul-Roosen-Straße. Diese ist gut über die große Freiheit zu erreichen und bietet eine hervorragende Gelegenheit, um eindrucksvolle Fotos für dein personalisiertes Hamburg-Poster zu machen. Auf der gleichen Straße befindet sich auch das beliebte Clockers, das seine Gäste mit edlen, ausgefallenen Drinks und einem schönen Ambiente verwöhnt.

Vom Clockers sind es etwa 15 Gehminuten stadtauswärts bis zur Sternschanze. Neben netten Bars und schönen Cafés werden einem hier unzählige Gelegenheiten zum Shoppen geboten. Und es finden sich Geschäfte, die es in der Form kaum woanders gibt! Oder wo sonst entdeckst du in einem Laden ausgewählte Weine direkt neben ausgefallenen Schuhen wie es im Scarpovino der Fall ist?

Um bekannte Luxusmarken zu finden, sollte man allerdings den Hamburg-Stadtplan lieber noch mal genauer unter die Lupe nhemen und in Richtung Zentrum und zum Jungfernstieg laufen. Bereits der Straßenname verrät, dass es sich dabei um die mittelalterliche Variante der Herbertstraße handelt. Während die Herbertstraße bekannt dafür ist, dass Frauen nur Zutritt haben, falls es sich dabei um Prostituierte handelt, ist der Jungfernstieg heutzutage das Gegenteil davon und eine der exklusivsten und nobelsten Straßen auf der Hamburg-Karte. Der Blick von dort aus auf die Binnenalster mit der berühmten Alsterfontäne bietet neben Hafen und Speicherstadt das beliebteste Fotomotiv für Poster und Postkarten in Hamburg. Auf der Ecke befindet sich ebenfalls die Europa Passage, die nach den Plänen des Stararchitekten Hadi Teherani erbaut wurde.


Jetzt Hamburg-Karte gestalten oder Hamburg-Karte kaufen


Auf der Hamburg-Leinwand zeichnet sich eine international geprägte Hafenstadt ab

Die Arbeiten des Wahl-Hamburgers Teherani sind auch an weiteren Orten in der Stadt zu finden. Davon geleitet führt einen die Reise auf dem Hamburg-Stadtplan zum Dockland nach Altona. Das Bürogebäude bietet eine tolle Aussicht über den Hafen – zumindest für diejenigen, die bereit sind, die dort anzufindenden 140 Stufen hochzusteigen. Eine besondere Freude auch für die Hamburger selbst ist es immer dann, wenn nebenan am Kreuzfahrtterminal die Queen Mary 2 im Hafen liegt. Die Jungs und Deerns der Hansestadt pflegen von der Jungfernfahrt an eine besondere Beziehung zu diesem Kreuzfahrtschiff, um den Geist der Seefahrt wieder aufleben zu lassen.

Und in guter alter Schifffahrtsmanier gibt es dazu auch die passende Anekdote zu Altona: Der heute über die Stadtgrenzen hinaus bekannte Stadtteil hat vor circa 400 Jahren zu Dänemark gehört und war nach Kopenhagen die zweitgrößte Stadt des Königreiches. Dem Mythos nach haben die Hamburger Wirte den Namen der ehemals dänischen Stadt Altona geprägt. Denn der Fischer Lohe lag mit seiner Kneipe "all to na" (zu Deutsch: allzu nah) an der Grenze zu Hamburg.

Zurück von Altona nach St. Pauli und zum weltbekannten Fischmarkt: ein Highlight für Frühaufsteher und Nachtschwärmer. Berühmt ist er für seine Vielfalt an Obst, Pflanzen, Hühnern, Fischbrötchen und Live-Musik. Jeden Sommer-Sonntag ab 5:00 Uhr und ab 7:30 Uhr im Winter zieht er Hamburger und Touristen magisch an. Und in der Tat ist das nichts für Langschläfer, denn um 9:30 Uhr ist bereits Schluss, um nach altem Brauch pünktlich zum Gottesdienst in der Kirche zu sein.

Dein Hamburg gibt es bei mapdid als Poster und Leinwand!

mapdid teilt deine Begeisterung für den wahren Norden und das Reisen. Um deine Liebe zur Stadt und deine ganz persönliche Verbindung zu Hamburg zu zeigen, bietet mapdid dir die Möglichkeit, deinen persönlichen und künstlerisch hochwertigen Stadtplan von Hamburg als Poster selbst zu erstellen.

Dein Stadtplan von Hamburg zum Ausdrucken

Gestalte deinen persönlichen Stadtplan von Hamburg und wähle, ob du Hamburg als Leinwand, Poster, Alu-Dibond, Galerie-Print oder im Rahmen in deinem Wohnzimmer oder in deinem Büro hängen haben möchtest. Mach den Hamburg-Stadtplan zu deinem eigenen Kunstwerk und gestalte ihn mit deinen Fotos – besser und individueller als jedes Wandbild von Hamburg, das du vorgefertigt kaufen kannst.

Hamburg-Stadtkarte als Poster gestalten

Hamburg-Stadtkarte als Poster

Mit mapdid kannst du deine eigene Stadtkarte von Hamburg sofort selbst gestalten
Hamburg-Stadtkarte gestalten
pc: @romankraft | unsplash.com
Hamburg-Stadtkarte als Poster gestalten

Hamburg-Stadtkarte als Poster

Mit mapdid kannst du deine eigene Stadtkarte von Hamburg sofort selbst gestalten
Hamburg-Stadtkarte gestalten

Das Hamburg-Poster

An der Alster, an der Elbe, an der Bill – jeder macht sein Hamburg-Poster wie er will. Und das zu Recht, denn zumindest die Hamburger selbst sagen über ihre Stadt, dass es die schönste der Welt sei. Und die Metropole im Norden Deutschlands mit fast 1,8 Millionen Einwohnern hat wahrhaftig einiges zu bieten...

Die vielen Sehenswürdigkeiten und schönen Ecken sind Grund genug dafür, sich ein Poster vom Stadtplan Hamburg mit den eigenen Erinnerungen zu erstellen. Genauso viel Freude bereitet es, die Hansestadt mit ihren Highlights zwischen Hafen und Speicherstadt selbst zu erkunden. Auch mapdid stammt aus dem Norden Deutschlands und bietet dir einen personalisierten Hamburg-Stadtplan als Poster oder Leinwand. Denn auch wir begeistern uns für die Hafenstadt und nehmen dich deshalb nun mit auf eine Erkundungstour quer durch die Hamburg-Karte.

Der Stadtplan Hamburg zeigt authentische Einzelhändler und Luxusmarken direkt nebeneinander

Jeder, der Hamburg besucht oder bereist oder der neu in die Stadt zieht oder schon länger dort lebt, hat eines zu wissen: Die heiligsten Stadtteile auf der Hamburg-Karte – St. Pauli und St. Georg – sind gleichzeitig auch die sündigsten. Und der Dom ist in Hamburg keine Kirche, sondern ein Jahrmarkt, der dreimal im Jahr stattfindet.

Doch die zweitgrößte Stadt Deutschlands hat für Kirchen- und Dom-Begeisterte in gleichem Maße einiges zu bieten: Wer die Plattform vom Kirchturm des Hamburger Michel besteigt, kann von dort aus im Frühjahr, im Sommer und im Winter das Feuerwerk bestaunen, das jeden Freitag um circa 22:30 Uhr auf dem Dom stattfindet. Und auch diejenigen, die sich vom berühmt-berüchtigten Hamburg Schmuddelwetter abschrecken lassen: Seid unbesorgt, ihr befindet euch dort – ganz gewiss – im Trockenen.

Ein Blick auf die Stadtkarte von Hamburg zeigt, dass sich der Dom und der Michel in unmittelbarer Nähe der Reeperbahn befinden. Die anrüchige und mittlerweile weltberühmte Straße in der Nähe des Hamburger Hafens ist Anziehungspunkt für viele Touristen und Junggesellen. Doch um den Kiez wie ein waschechter Hamburger zu erleben, suchst du auf dem Stadtplan am besten die Paul-Roosen-Straße. Diese ist gut über die große Freiheit zu erreichen und bietet eine hervorragende Gelegenheit, um eindrucksvolle Fotos für dein personalisiertes Hamburg-Poster zu machen. Auf der gleichen Straße befindet sich auch das beliebte Clockers, das seine Gäste mit edlen, ausgefallenen Drinks und einem schönen Ambiente verwöhnt.

Vom Clockers sind es etwa 15 Gehminuten stadtauswärts bis zur Sternschanze. Neben netten Bars und schönen Cafés werden einem hier unzählige Gelegenheiten zum Shoppen geboten. Und es finden sich Geschäfte, die es in der Form kaum woanders gibt! Oder wo sonst entdeckst du in einem Laden ausgewählte Weine direkt neben ausgefallenen Schuhen wie es im Scarpovino der Fall ist?

Um bekannte Luxusmarken zu finden, sollte man allerdings den Hamburg-Stadtplan lieber noch mal genauer unter die Lupe nhemen und in Richtung Zentrum und zum Jungfernstieg laufen. Bereits der Straßenname verrät, dass es sich dabei um die mittelalterliche Variante der Herbertstraße handelt. Während die Herbertstraße bekannt dafür ist, dass Frauen nur Zutritt haben, falls es sich dabei um Prostituierte handelt, ist der Jungfernstieg heutzutage das Gegenteil davon und eine der exklusivsten und nobelsten Straßen auf der Hamburg-Karte. Der Blick von dort aus auf die Binnenalster mit der berühmten Alsterfontäne bietet neben Hafen und Speicherstadt das beliebteste Fotomotiv für Poster und Postkarten in Hamburg. Auf der Ecke befindet sich ebenfalls die Europa Passage, die nach den Plänen des Stararchitekten Hadi Teherani erbaut wurde.


Jetzt Hamburg-Karte gestalten oder Hamburg-Karte kaufen


Auf der Hamburg-Leinwand zeichnet sich eine international geprägte Hafenstadt ab

Die Arbeiten des Wahl-Hamburgers Teherani sind auch an weiteren Orten in der Stadt zu finden. Davon geleitet führt einen die Reise auf dem Hamburg-Stadtplan zum Dockland nach Altona. Das Bürogebäude bietet eine tolle Aussicht über den Hafen – zumindest für diejenigen, die bereit sind, die dort anzufindenden 140 Stufen hochzusteigen. Eine besondere Freude auch für die Hamburger selbst ist es immer dann, wenn nebenan am Kreuzfahrtterminal die Queen Mary 2 im Hafen liegt. Die Jungs und Deerns der Hansestadt pflegen von der Jungfernfahrt an eine besondere Beziehung zu diesem Kreuzfahrtschiff, um den Geist der Seefahrt wieder aufleben zu lassen.

Und in guter alter Schifffahrtsmanier gibt es dazu auch die passende Anekdote zu Altona: Der heute über die Stadtgrenzen hinaus bekannte Stadtteil hat vor circa 400 Jahren zu Dänemark gehört und war nach Kopenhagen die zweitgrößte Stadt des Königreiches. Dem Mythos nach haben die Hamburger Wirte den Namen der ehemals dänischen Stadt Altona geprägt. Denn der Fischer Lohe lag mit seiner Kneipe "all to na" (zu Deutsch: allzu nah) an der Grenze zu Hamburg.

Zurück von Altona nach St. Pauli und zum weltbekannten Fischmarkt: ein Highlight für Frühaufsteher und Nachtschwärmer. Berühmt ist er für seine Vielfalt an Obst, Pflanzen, Hühnern, Fischbrötchen und Live-Musik. Jeden Sommer-Sonntag ab 5:00 Uhr und ab 7:30 Uhr im Winter zieht er Hamburger und Touristen magisch an. Und in der Tat ist das nichts für Langschläfer, denn um 9:30 Uhr ist bereits Schluss, um nach altem Brauch pünktlich zum Gottesdienst in der Kirche zu sein.

Dein Hamburg gibt es bei mapdid als Poster und Leinwand!

mapdid teilt deine Begeisterung für den wahren Norden und das Reisen. Um deine Liebe zur Stadt und deine ganz persönliche Verbindung zu Hamburg zu zeigen, bietet mapdid dir die Möglichkeit, deinen persönlichen und künstlerisch hochwertigen Stadtplan von Hamburg als Poster selbst zu erstellen.

Dein Stadtplan von Hamburg zum Ausdrucken

Gestalte deinen persönlichen Stadtplan von Hamburg und wähle, ob du Hamburg als Leinwand, Poster, Alu-Dibond, Galerie-Print oder im Rahmen in deinem Wohnzimmer oder in deinem Büro hängen haben möchtest. Mach den Hamburg-Stadtplan zu deinem eigenen Kunstwerk und gestalte ihn mit deinen Fotos – besser und individueller als jedes Wandbild von Hamburg, das du vorgefertigt kaufen kannst.

Hamburg-Stadtkarte als Poster gestalten

Hamburg-Stadtkarte als Poster

Mit mapdid kannst du deine eigene Stadtkarte von Hamburg sofort selbst gestalten
Hamburg-Stadtkarte gestalten
pc: @romankraft | unsplash.com
Hamburg-Stadtkarte als Poster gestalten

Hamburg-Stadtkarte als Poster

Mit mapdid kannst du deine eigene Stadtkarte von Hamburg sofort selbst gestalten
Hamburg-Stadtkarte gestalten

Das Hamburg-Poster

An der Alster, an der Elbe, an der Bill – jeder macht sein Hamburg-Poster wie er will. Und das zu Recht, denn zumindest die Hamburger selbst sagen über ihre Stadt, dass es die schönste der Welt sei. Und die Metropole im Norden Deutschlands mit fast 1,8 Millionen Einwohnern hat wahrhaftig einiges zu bieten...

Die vielen Sehenswürdigkeiten und schönen Ecken sind Grund genug dafür, sich ein Poster vom Stadtplan Hamburg mit den eigenen Erinnerungen zu erstellen. Genauso viel Freude bereitet es, die Hansestadt mit ihren Highlights zwischen Hafen und Speicherstadt selbst zu erkunden. Auch mapdid stammt aus dem Norden Deutschlands und bietet dir einen personalisierten Hamburg-Stadtplan als Poster oder Leinwand. Denn auch wir begeistern uns für die Hafenstadt und nehmen dich deshalb nun mit auf eine Erkundungstour quer durch die Hamburg-Karte.

Der Stadtplan Hamburg zeigt authentische Einzelhändler und Luxusmarken direkt nebeneinander

Jeder, der Hamburg besucht oder bereist oder der neu in die Stadt zieht oder schon länger dort lebt, hat eines zu wissen: Die heiligsten Stadtteile auf der Hamburg-Karte – St. Pauli und St. Georg – sind gleichzeitig auch die sündigsten. Und der Dom ist in Hamburg keine Kirche, sondern ein Jahrmarkt, der dreimal im Jahr stattfindet.

Doch die zweitgrößte Stadt Deutschlands hat für Kirchen- und Dom-Begeisterte in gleichem Maße einiges zu bieten: Wer die Plattform vom Kirchturm des Hamburger Michel besteigt, kann von dort aus im Frühjahr, im Sommer und im Winter das Feuerwerk bestaunen, das jeden Freitag um circa 22:30 Uhr auf dem Dom stattfindet. Und auch diejenigen, die sich vom berühmt-berüchtigten Hamburg Schmuddelwetter abschrecken lassen: Seid unbesorgt, ihr befindet euch dort – ganz gewiss – im Trockenen.

Ein Blick auf die Stadtkarte von Hamburg zeigt, dass sich der Dom und der Michel in unmittelbarer Nähe der Reeperbahn befinden. Die anrüchige und mittlerweile weltberühmte Straße in der Nähe des Hamburger Hafens ist Anziehungspunkt für viele Touristen und Junggesellen. Doch um den Kiez wie ein waschechter Hamburger zu erleben, suchst du auf dem Stadtplan am besten die Paul-Roosen-Straße. Diese ist gut über die große Freiheit zu erreichen und bietet eine hervorragende Gelegenheit, um eindrucksvolle Fotos für dein personalisiertes Hamburg-Poster zu machen. Auf der gleichen Straße befindet sich auch das beliebte Clockers, das seine Gäste mit edlen, ausgefallenen Drinks und einem schönen Ambiente verwöhnt.

Vom Clockers sind es etwa 15 Gehminuten stadtauswärts bis zur Sternschanze. Neben netten Bars und schönen Cafés werden einem hier unzählige Gelegenheiten zum Shoppen geboten. Und es finden sich Geschäfte, die es in der Form kaum woanders gibt! Oder wo sonst entdeckst du in einem Laden ausgewählte Weine direkt neben ausgefallenen Schuhen wie es im Scarpovino der Fall ist?

Um bekannte Luxusmarken zu finden, sollte man allerdings den Hamburg-Stadtplan lieber noch mal genauer unter die Lupe nhemen und in Richtung Zentrum und zum Jungfernstieg laufen. Bereits der Straßenname verrät, dass es sich dabei um die mittelalterliche Variante der Herbertstraße handelt. Während die Herbertstraße bekannt dafür ist, dass Frauen nur Zutritt haben, falls es sich dabei um Prostituierte handelt, ist der Jungfernstieg heutzutage das Gegenteil davon und eine der exklusivsten und nobelsten Straßen auf der Hamburg-Karte. Der Blick von dort aus auf die Binnenalster mit der berühmten Alsterfontäne bietet neben Hafen und Speicherstadt das beliebteste Fotomotiv für Poster und Postkarten in Hamburg. Auf der Ecke befindet sich ebenfalls die Europa Passage, die nach den Plänen des Stararchitekten Hadi Teherani erbaut wurde.


Jetzt Hamburg-Karte gestalten oder Hamburg-Karte kaufen


Auf der Hamburg-Leinwand zeichnet sich eine international geprägte Hafenstadt ab

Die Arbeiten des Wahl-Hamburgers Teherani sind auch an weiteren Orten in der Stadt zu finden. Davon geleitet führt einen die Reise auf dem Hamburg-Stadtplan zum Dockland nach Altona. Das Bürogebäude bietet eine tolle Aussicht über den Hafen – zumindest für diejenigen, die bereit sind, die dort anzufindenden 140 Stufen hochzusteigen. Eine besondere Freude auch für die Hamburger selbst ist es immer dann, wenn nebenan am Kreuzfahrtterminal die Queen Mary 2 im Hafen liegt. Die Jungs und Deerns der Hansestadt pflegen von der Jungfernfahrt an eine besondere Beziehung zu diesem Kreuzfahrtschiff, um den Geist der Seefahrt wieder aufleben zu lassen.

Und in guter alter Schifffahrtsmanier gibt es dazu auch die passende Anekdote zu Altona: Der heute über die Stadtgrenzen hinaus bekannte Stadtteil hat vor circa 400 Jahren zu Dänemark gehört und war nach Kopenhagen die zweitgrößte Stadt des Königreiches. Dem Mythos nach haben die Hamburger Wirte den Namen der ehemals dänischen Stadt Altona geprägt. Denn der Fischer Lohe lag mit seiner Kneipe "all to na" (zu Deutsch: allzu nah) an der Grenze zu Hamburg.

Zurück von Altona nach St. Pauli und zum weltbekannten Fischmarkt: ein Highlight für Frühaufsteher und Nachtschwärmer. Berühmt ist er für seine Vielfalt an Obst, Pflanzen, Hühnern, Fischbrötchen und Live-Musik. Jeden Sommer-Sonntag ab 5:00 Uhr und ab 7:30 Uhr im Winter zieht er Hamburger und Touristen magisch an. Und in der Tat ist das nichts für Langschläfer, denn um 9:30 Uhr ist bereits Schluss, um nach altem Brauch pünktlich zum Gottesdienst in der Kirche zu sein.

Dein Hamburg gibt es bei mapdid als Poster und Leinwand!

mapdid teilt deine Begeisterung für den wahren Norden und das Reisen. Um deine Liebe zur Stadt und deine ganz persönliche Verbindung zu Hamburg zu zeigen, bietet mapdid dir die Möglichkeit, deinen persönlichen und künstlerisch hochwertigen Stadtplan von Hamburg als Poster selbst zu erstellen.

Dein Stadtplan von Hamburg zum Ausdrucken

Gestalte deinen persönlichen Stadtplan von Hamburg und wähle, ob du Hamburg als Leinwand, Poster, Alu-Dibond, Galerie-Print oder im Rahmen in deinem Wohnzimmer oder in deinem Büro hängen haben möchtest. Mach den Hamburg-Stadtplan zu deinem eigenen Kunstwerk und gestalte ihn mit deinen Fotos – besser und individueller als jedes Wandbild von Hamburg, das du vorgefertigt kaufen kannst.

Hamburg-Stadtkarte als Poster gestalten

Hamburg-Stadtkarte als Poster

Mit mapdid kannst du deine eigene Stadtkarte von Hamburg sofort selbst gestalten
Hamburg-Stadtkarte gestalten
pc: @romankraft | unsplash.com