Düsseldorf-Stadtkarte als Poster gestalten

Düsseldorf-Stadtplan als Poster

Mit mapdid kannst du deine eigene Düsseldorf-Stadtkarte sofort selbst gestalten
Düsseldorf-Stadtkarte gestalten

Der Düsseldorf-Stadtplan als schickes Poster

Die rheinische Frohnatur auf deinem Düsseldorf-Stadtplan

Zur “fünften Jahreszeit” – wie der Karneval in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt auch genannt wird – heißt es in Düsseldorf: “Helau!”. In der Stadt am Rhein leben circa 600.000 Düsseldorfer, die für ihre Offenheit und Herzlichkeit bekannt sind und die – neben den unzähligen Möglichkeiten, die der Düsseldorf-Stadtplan zu bieten hat – die Stadt so liebenswert machen. Um deine schönsten Erinnerungen an Düsseldorf festhalten zu können, bietet dir mapdid die Möglichkeit, einen persönlichen Stadtplan von Düsseldorf zu gestalten – mit deinen schönsten Erlebnissen als Poster, im Rahmen, als Leinwand, als Alu-Dibond oder als exklusiver Galerie-Print.

Dazu kannst du auf deinem Düsseldorfer Stadtplan alle deine Lieblingsorte markieren und sie mit deinen Bildern und Geschichten persönlich ausschmücken. Du wohnst in Düsseldorf und verbringst deine Zeit gerne mit deinen Freunden an der Rheinpromenade? Dann gestalte deine hochwertige Düsseldorf-Leinwand mit Bildern vom Rhein, der Skyline oder deinem liebsten Eiscafé. Du reist häufiger nach Düsseldorf? Dann mache dort schöne Erinnerungsfotos und füge diese zusammen mit deinen eigenen Worten auf deinem Poster von Düsseldorf ein und hole dir damit die rheinische Atmosphäre zu dir nach Hause.

Suchst du nach Anregungen für deinen baldigen Düsseldorf-Besuch oder benötigst du etwas Inspiration für deinen persönlichen Düsseldorf-Stadtplan als Poster oder Leinwand? Dann erkunde mit mapdid den ersten Stadtbezirk...

Unvergessliche Momente in der Innenstadt: Halte das Beste auf deinem Düsseldorf-Poster fest

Der Stadtplan von Düsseldorf ist in zehn Stadtbezirke eingeteilt, für die im Gegensatz zu vielen anderen Städten Nummern statt Namen verwendet werden. Der Stadtbezirk 1 besteht aus den nördlichen Stadtteilen Pempelfort, Golzheim und Derendorf sowie aus den südlichen Stadtteilen Altstadt, Stadtmitte und Carlstadt. Die südlich gelegene Innenstadt bietet ihren Besuchern das typisch rheinische Lebensgefühl und dazu die passenden Gelegenheiten, um ausgelassen zu feiern, exklusiv zu shoppen und kulturelle Events zu besuchen.

Zum abendlichen Ausgehen in Düsseldorf gehört traditionell das Altbier, das kontaktfreudige Menschen am besten in der über 100 Jahre alten Brauhaus-Kneipe "Ohme Jupp" mitten auf der Ratinger Straße genießen. Die älteste Straße Düsseldorfs wird von den Einheimischen meist nur “Ratinger” oder “De Retematäng” genannt – der zweite Spitznamen stammt angeblich von einem Ausspruch Napoleons. Dieser soll bei seinem Einmarsch in die Stadt verwundert über die früh am morgen geöffneten Lokale gerufen haben: “Rue de Martin” (zu Deutsch: Straße des Morgens) – aber die Rheinländer verstanden nur “Retematäng”...

Heute wird dieser Teil des Düsseldorfer Stadtplans auch gerne als “die längste Theke der Welt” bezeichnet. Denn hier findet man unzählige Kneipen, Restaurants und Bars, in denen man sich direkt herzlich aufgenommen fühlt. Wer sich auf die rheinländische Offenheit einlässt, findet schnell neue Freunde, mit denen man einen lustigen und unvergesslichen Abend verbringen kann.

Unser Tipp für alle, die zum ersten Mal nach Düsseldorf reisen: Haltet bei einem Besuch das Smartphone für ein paar Selfies bereit, um später die Fotos mit deinen neuen Freunden auf deinem persönlichen Düsseldorf-Poster zu verewigen.


Jetzt Düsseldorf-Karte gestalten oder Düsseldorf-Karte kaufen


Auf dem Düsseldorf-Stadtplan liegt östlich der Altstadt die Stadtmitte. Hier befindet sich die Königsallee – die vermutlich bekannteste und zugleich teuerste Shoppingmeile der Stadt. Wer auf der “KÖ” links vorbei an dem seit 2013 fertiggestellten KÖ-Bogen weiter in Richtung Norden läuft, gelangt dort zur Deutschen Oper am Rhein. Das bereits von außen beeindruckende Gebäude wirkt von innen noch eindrucksvoller. Wendeltreppen führen den Besucher nach oben bis zum dritten Rang des Konzertsaals, welcher in einem warmen Licht erscheint. Platz nimmt man auf gemütlichen roten Sesseln, die einen – entspannt und gespannt zugleich – darauf warten lassen, dass auch das letzte Licht gedimmt wird und die Oper oder das Ballett beginnt.

Geht man von der Oper in Richtung Süden, gelangt man in die Carlstadt. Dort findet man den ältesten, noch bis heute betriebenen Markt auf dem Düsseldorf-Stadtplan. Auf dem 7.000 Quadratmeter großen Gelände findet man quasi alles und vor allem das, was das Leibeswohl begehrt: Von exotischen Früchten bis zu regionalen Produkten – und zudem den besten Kaffee der ganzen Stadt! Im "KaffeeReich" – von den Düsseldorfern auch liebevoll “Büdchen” genannt – werden die Bohnen selbst geröstet. So strömen den Gästen bereits beim Betreten die köstlichen Aromen entgegen und man kann es kaum erwarten, seine eigene Kaffeespezialität zu genießen.

Eine Düsseldorf-Leinwand mit deinen schönsten Erinnerungen im Düsseldorfer Norden

Nördlich der Innenstadt finden man mit Pempelfort, Golzheim und Derendorf die drei nördlichen Stadtteile des ersten Stadtbezirks. Folgt man dem Rhein auf dem Düsseldorfer Stadtplan in nördlicher Richtung, gelangt man in den Stadtteil Pempelfort und findet dort die "Tonhalle". Dieses ehemalige Planetarium wurde zu einem beeindruckenden Konzerthaus mit genialer Akustik und hübschem Ambiente umgebaut. Ein besonderes Highlight ist die Dachterrasse mit Ausblick auf den Rhein, auf der man die Gedanken schweifen lassen und die Zeit vergessen kann. Oder was gibt es Schöneres, als eingekuschelt auf einem Sitzsack, den malerischen Sonnenuntergang zu genießen, bis die Sonne ganz verschwunden ist und sich stattdessen die unzähligen Lichter der Stadt im Rhein spiegeln?

Unser Tipp: Bei aller heimeliger Gemütlichkeit solltest du nicht vergessen, ein Erinnerungsfoto für dein Düsseldorf-Poster zu schießen – das Panorama lädt dazu herzlich ein!

Weiter nördlich entlang des Rheins folgt auf dem Düsseldorf-Stadtplan das Nobelviertel Golzheim mit seinen Villen und malerischen Altbauten. Das beliebte Wohnviertel grenzt direkt an den Rheinpark, der mit unzähligen Wiesen und schattenspendenden Bäumen zum Sporttreiben, Verweilen und Beobachten einlädt.

Ganz anders geprägt ist dagegen Derendorf: Das ehemalige Rheinmetall-Gelände entwickelt sich langsam vom Industrie- über ein Studenten- hin zum zum trendigen Szeneviertel. So haben sich dort mittlerweile viele junge Restaurants und hippe Bars angesiedelt, die Besucher aus aller Welt anlocken. Im Malinas – ein kleines polnisches Restaurant in der Tannenstraße auf dem Düsseldorf-Stadtplan – hat sogar schon Tom Hanks gespeist. Und das aus gutem Grund: Das Restaurant ist in einem satten Grün gestrichen, ohne dabei aufdringlich zu wirken, und serviert seinen Gästen in gemütlicher Atmosphäre gesundes und frisches Essen.

Unser Tipp für alle Food-Blogger und solche, die es werden wollen: Vergesst bei einem Besuch im Malinas nicht, ein Foto von eurem Teller zu machen – für Instagram und deine persönliche Düsseldorf-Leinwand mit kulinarischen Erinnerungen an deine Zeit in Düsseldorf.

Dein persönlicher Stadtplan von Düsseldorf

Ob du seit 20 Jahren dort wohnst oder zum ersten Mal in der Stadt bist: Düsseldorf macht es einfach, sich dort zu Hause zu fühlen. Denn der Düsseldorf-Stadtplan hat für jeden etwas zu bieten und die Menschen nehmen mit ihrer offenen Art jeden, der das Herz am “rechten” Fleck hat, als einen von sich auf.

In welchen Ecken von Düsseldorf fühlst du dich zu Hause? Zeige Freunden und Bekannten auf deiner personalisierten Düsseldorf-Karte, wo es dich am meisten hinzieht. Picke dir dazu die Orte heraus, die für dich ganz besonders sind, und ergänze sie mit deinen Bildern und Anekdoten. So entsteht dein persönlicher Stadtplan von Düsseldorf, den du anschließend als Poster, im Rahmen, Leinwand, Alu-Dibond oder Galerie-Print bei mapdid bestellen kannst. Werde selbst zum Künstler und setze mit deinem Düsseldorf-Stadtplan ein neues stilvolles Highlight in deinen vier Wänden!

Düsseldorf-Stadtkarte als Poster gestalten

Düsseldorf-Stadtplan als Poster

Mit mapdid kannst du deine eigene Düsseldorf-Stadtkarte sofort selbst gestalten
Düsseldorf-Stadtkarte gestalten
pc: @yusufevli | unsplash.com
Düsseldorf-Stadtkarte als Poster gestalten

Düsseldorf-Stadtplan als Poster

Mit mapdid kannst du deine eigene Düsseldorf-Stadtkarte sofort selbst gestalten
Düsseldorf-Stadtkarte gestalten

Der Düsseldorf-Stadtplan als schickes Poster

Die rheinische Frohnatur auf deinem Düsseldorf-Stadtplan

Zur “fünften Jahreszeit” – wie der Karneval in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt auch genannt wird – heißt es in Düsseldorf: “Helau!”. In der Stadt am Rhein leben circa 600.000 Düsseldorfer, die für ihre Offenheit und Herzlichkeit bekannt sind und die – neben den unzähligen Möglichkeiten, die der Düsseldorf-Stadtplan zu bieten hat – die Stadt so liebenswert machen. Um deine schönsten Erinnerungen an Düsseldorf festhalten zu können, bietet dir mapdid die Möglichkeit, einen persönlichen Stadtplan von Düsseldorf zu gestalten – mit deinen schönsten Erlebnissen als Poster, im Rahmen, als Leinwand, als Alu-Dibond oder als exklusiver Galerie-Print.

Dazu kannst du auf deinem Düsseldorfer Stadtplan alle deine Lieblingsorte markieren und sie mit deinen Bildern und Geschichten persönlich ausschmücken. Du wohnst in Düsseldorf und verbringst deine Zeit gerne mit deinen Freunden an der Rheinpromenade? Dann gestalte deine hochwertige Düsseldorf-Leinwand mit Bildern vom Rhein, der Skyline oder deinem liebsten Eiscafé. Du reist häufiger nach Düsseldorf? Dann mache dort schöne Erinnerungsfotos und füge diese zusammen mit deinen eigenen Worten auf deinem Poster von Düsseldorf ein und hole dir damit die rheinische Atmosphäre zu dir nach Hause.

Suchst du nach Anregungen für deinen baldigen Düsseldorf-Besuch oder benötigst du etwas Inspiration für deinen persönlichen Düsseldorf-Stadtplan als Poster oder Leinwand? Dann erkunde mit mapdid den ersten Stadtbezirk...

Unvergessliche Momente in der Innenstadt: Halte das Beste auf deinem Düsseldorf-Poster fest

Der Stadtplan von Düsseldorf ist in zehn Stadtbezirke eingeteilt, für die im Gegensatz zu vielen anderen Städten Nummern statt Namen verwendet werden. Der Stadtbezirk 1 besteht aus den nördlichen Stadtteilen Pempelfort, Golzheim und Derendorf sowie aus den südlichen Stadtteilen Altstadt, Stadtmitte und Carlstadt. Die südlich gelegene Innenstadt bietet ihren Besuchern das typisch rheinische Lebensgefühl und dazu die passenden Gelegenheiten, um ausgelassen zu feiern, exklusiv zu shoppen und kulturelle Events zu besuchen.

Zum abendlichen Ausgehen in Düsseldorf gehört traditionell das Altbier, das kontaktfreudige Menschen am besten in der über 100 Jahre alten Brauhaus-Kneipe "Ohme Jupp" mitten auf der Ratinger Straße genießen. Die älteste Straße Düsseldorfs wird von den Einheimischen meist nur “Ratinger” oder “De Retematäng” genannt – der zweite Spitznamen stammt angeblich von einem Ausspruch Napoleons. Dieser soll bei seinem Einmarsch in die Stadt verwundert über die früh am morgen geöffneten Lokale gerufen haben: “Rue de Martin” (zu Deutsch: Straße des Morgens) – aber die Rheinländer verstanden nur “Retematäng”...

Heute wird dieser Teil des Düsseldorfer Stadtplans auch gerne als “die längste Theke der Welt” bezeichnet. Denn hier findet man unzählige Kneipen, Restaurants und Bars, in denen man sich direkt herzlich aufgenommen fühlt. Wer sich auf die rheinländische Offenheit einlässt, findet schnell neue Freunde, mit denen man einen lustigen und unvergesslichen Abend verbringen kann.

Unser Tipp für alle, die zum ersten Mal nach Düsseldorf reisen: Haltet bei einem Besuch das Smartphone für ein paar Selfies bereit, um später die Fotos mit deinen neuen Freunden auf deinem persönlichen Düsseldorf-Poster zu verewigen.


Jetzt Düsseldorf-Karte gestalten oder Düsseldorf-Karte kaufen


Auf dem Düsseldorf-Stadtplan liegt östlich der Altstadt die Stadtmitte. Hier befindet sich die Königsallee – die vermutlich bekannteste und zugleich teuerste Shoppingmeile der Stadt. Wer auf der “KÖ” links vorbei an dem seit 2013 fertiggestellten KÖ-Bogen weiter in Richtung Norden läuft, gelangt dort zur Deutschen Oper am Rhein. Das bereits von außen beeindruckende Gebäude wirkt von innen noch eindrucksvoller. Wendeltreppen führen den Besucher nach oben bis zum dritten Rang des Konzertsaals, welcher in einem warmen Licht erscheint. Platz nimmt man auf gemütlichen roten Sesseln, die einen – entspannt und gespannt zugleich – darauf warten lassen, dass auch das letzte Licht gedimmt wird und die Oper oder das Ballett beginnt.

Geht man von der Oper in Richtung Süden, gelangt man in die Carlstadt. Dort findet man den ältesten, noch bis heute betriebenen Markt auf dem Düsseldorf-Stadtplan. Auf dem 7.000 Quadratmeter großen Gelände findet man quasi alles und vor allem das, was das Leibeswohl begehrt: Von exotischen Früchten bis zu regionalen Produkten – und zudem den besten Kaffee der ganzen Stadt! Im "KaffeeReich" – von den Düsseldorfern auch liebevoll “Büdchen” genannt – werden die Bohnen selbst geröstet. So strömen den Gästen bereits beim Betreten die köstlichen Aromen entgegen und man kann es kaum erwarten, seine eigene Kaffeespezialität zu genießen.

Eine Düsseldorf-Leinwand mit deinen schönsten Erinnerungen im Düsseldorfer Norden

Nördlich der Innenstadt finden man mit Pempelfort, Golzheim und Derendorf die drei nördlichen Stadtteile des ersten Stadtbezirks. Folgt man dem Rhein auf dem Düsseldorfer Stadtplan in nördlicher Richtung, gelangt man in den Stadtteil Pempelfort und findet dort die "Tonhalle". Dieses ehemalige Planetarium wurde zu einem beeindruckenden Konzerthaus mit genialer Akustik und hübschem Ambiente umgebaut. Ein besonderes Highlight ist die Dachterrasse mit Ausblick auf den Rhein, auf der man die Gedanken schweifen lassen und die Zeit vergessen kann. Oder was gibt es Schöneres, als eingekuschelt auf einem Sitzsack, den malerischen Sonnenuntergang zu genießen, bis die Sonne ganz verschwunden ist und sich stattdessen die unzähligen Lichter der Stadt im Rhein spiegeln?

Unser Tipp: Bei aller heimeliger Gemütlichkeit solltest du nicht vergessen, ein Erinnerungsfoto für dein Düsseldorf-Poster zu schießen – das Panorama lädt dazu herzlich ein!

Weiter nördlich entlang des Rheins folgt auf dem Düsseldorf-Stadtplan das Nobelviertel Golzheim mit seinen Villen und malerischen Altbauten. Das beliebte Wohnviertel grenzt direkt an den Rheinpark, der mit unzähligen Wiesen und schattenspendenden Bäumen zum Sporttreiben, Verweilen und Beobachten einlädt.

Ganz anders geprägt ist dagegen Derendorf: Das ehemalige Rheinmetall-Gelände entwickelt sich langsam vom Industrie- über ein Studenten- hin zum zum trendigen Szeneviertel. So haben sich dort mittlerweile viele junge Restaurants und hippe Bars angesiedelt, die Besucher aus aller Welt anlocken. Im Malinas – ein kleines polnisches Restaurant in der Tannenstraße auf dem Düsseldorf-Stadtplan – hat sogar schon Tom Hanks gespeist. Und das aus gutem Grund: Das Restaurant ist in einem satten Grün gestrichen, ohne dabei aufdringlich zu wirken, und serviert seinen Gästen in gemütlicher Atmosphäre gesundes und frisches Essen.

Unser Tipp für alle Food-Blogger und solche, die es werden wollen: Vergesst bei einem Besuch im Malinas nicht, ein Foto von eurem Teller zu machen – für Instagram und deine persönliche Düsseldorf-Leinwand mit kulinarischen Erinnerungen an deine Zeit in Düsseldorf.

Dein persönlicher Stadtplan von Düsseldorf

Ob du seit 20 Jahren dort wohnst oder zum ersten Mal in der Stadt bist: Düsseldorf macht es einfach, sich dort zu Hause zu fühlen. Denn der Düsseldorf-Stadtplan hat für jeden etwas zu bieten und die Menschen nehmen mit ihrer offenen Art jeden, der das Herz am “rechten” Fleck hat, als einen von sich auf.

In welchen Ecken von Düsseldorf fühlst du dich zu Hause? Zeige Freunden und Bekannten auf deiner personalisierten Düsseldorf-Karte, wo es dich am meisten hinzieht. Picke dir dazu die Orte heraus, die für dich ganz besonders sind, und ergänze sie mit deinen Bildern und Anekdoten. So entsteht dein persönlicher Stadtplan von Düsseldorf, den du anschließend als Poster, im Rahmen, Leinwand, Alu-Dibond oder Galerie-Print bei mapdid bestellen kannst. Werde selbst zum Künstler und setze mit deinem Düsseldorf-Stadtplan ein neues stilvolles Highlight in deinen vier Wänden!

Düsseldorf-Stadtkarte als Poster gestalten

Düsseldorf-Stadtplan als Poster

Mit mapdid kannst du deine eigene Düsseldorf-Stadtkarte sofort selbst gestalten
Düsseldorf-Stadtkarte gestalten
pc: @yusufevli | unsplash.com
Düsseldorf-Stadtkarte als Poster gestalten

Düsseldorf-Stadtplan als Poster

Mit mapdid kannst du deine eigene Düsseldorf-Stadtkarte sofort selbst gestalten
Düsseldorf-Stadtkarte gestalten

Der Düsseldorf-Stadtplan als schickes Poster

Die rheinische Frohnatur auf deinem Düsseldorf-Stadtplan

Zur “fünften Jahreszeit” – wie der Karneval in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt auch genannt wird – heißt es in Düsseldorf: “Helau!”. In der Stadt am Rhein leben circa 600.000 Düsseldorfer, die für ihre Offenheit und Herzlichkeit bekannt sind und die – neben den unzähligen Möglichkeiten, die der Düsseldorf-Stadtplan zu bieten hat – die Stadt so liebenswert machen. Um deine schönsten Erinnerungen an Düsseldorf festhalten zu können, bietet dir mapdid die Möglichkeit, einen persönlichen Stadtplan von Düsseldorf zu gestalten – mit deinen schönsten Erlebnissen als Poster, im Rahmen, als Leinwand, als Alu-Dibond oder als exklusiver Galerie-Print.

Dazu kannst du auf deinem Düsseldorfer Stadtplan alle deine Lieblingsorte markieren und sie mit deinen Bildern und Geschichten persönlich ausschmücken. Du wohnst in Düsseldorf und verbringst deine Zeit gerne mit deinen Freunden an der Rheinpromenade? Dann gestalte deine hochwertige Düsseldorf-Leinwand mit Bildern vom Rhein, der Skyline oder deinem liebsten Eiscafé. Du reist häufiger nach Düsseldorf? Dann mache dort schöne Erinnerungsfotos und füge diese zusammen mit deinen eigenen Worten auf deinem Poster von Düsseldorf ein und hole dir damit die rheinische Atmosphäre zu dir nach Hause.

Suchst du nach Anregungen für deinen baldigen Düsseldorf-Besuch oder benötigst du etwas Inspiration für deinen persönlichen Düsseldorf-Stadtplan als Poster oder Leinwand? Dann erkunde mit mapdid den ersten Stadtbezirk...

Unvergessliche Momente in der Innenstadt: Halte das Beste auf deinem Düsseldorf-Poster fest

Der Stadtplan von Düsseldorf ist in zehn Stadtbezirke eingeteilt, für die im Gegensatz zu vielen anderen Städten Nummern statt Namen verwendet werden. Der Stadtbezirk 1 besteht aus den nördlichen Stadtteilen Pempelfort, Golzheim und Derendorf sowie aus den südlichen Stadtteilen Altstadt, Stadtmitte und Carlstadt. Die südlich gelegene Innenstadt bietet ihren Besuchern das typisch rheinische Lebensgefühl und dazu die passenden Gelegenheiten, um ausgelassen zu feiern, exklusiv zu shoppen und kulturelle Events zu besuchen.

Zum abendlichen Ausgehen in Düsseldorf gehört traditionell das Altbier, das kontaktfreudige Menschen am besten in der über 100 Jahre alten Brauhaus-Kneipe "Ohme Jupp" mitten auf der Ratinger Straße genießen. Die älteste Straße Düsseldorfs wird von den Einheimischen meist nur “Ratinger” oder “De Retematäng” genannt – der zweite Spitznamen stammt angeblich von einem Ausspruch Napoleons. Dieser soll bei seinem Einmarsch in die Stadt verwundert über die früh am morgen geöffneten Lokale gerufen haben: “Rue de Martin” (zu Deutsch: Straße des Morgens) – aber die Rheinländer verstanden nur “Retematäng”...

Heute wird dieser Teil des Düsseldorfer Stadtplans auch gerne als “die längste Theke der Welt” bezeichnet. Denn hier findet man unzählige Kneipen, Restaurants und Bars, in denen man sich direkt herzlich aufgenommen fühlt. Wer sich auf die rheinländische Offenheit einlässt, findet schnell neue Freunde, mit denen man einen lustigen und unvergesslichen Abend verbringen kann.

Unser Tipp für alle, die zum ersten Mal nach Düsseldorf reisen: Haltet bei einem Besuch das Smartphone für ein paar Selfies bereit, um später die Fotos mit deinen neuen Freunden auf deinem persönlichen Düsseldorf-Poster zu verewigen.


Jetzt Düsseldorf-Karte gestalten oder Düsseldorf-Karte kaufen


Auf dem Düsseldorf-Stadtplan liegt östlich der Altstadt die Stadtmitte. Hier befindet sich die Königsallee – die vermutlich bekannteste und zugleich teuerste Shoppingmeile der Stadt. Wer auf der “KÖ” links vorbei an dem seit 2013 fertiggestellten KÖ-Bogen weiter in Richtung Norden läuft, gelangt dort zur Deutschen Oper am Rhein. Das bereits von außen beeindruckende Gebäude wirkt von innen noch eindrucksvoller. Wendeltreppen führen den Besucher nach oben bis zum dritten Rang des Konzertsaals, welcher in einem warmen Licht erscheint. Platz nimmt man auf gemütlichen roten Sesseln, die einen – entspannt und gespannt zugleich – darauf warten lassen, dass auch das letzte Licht gedimmt wird und die Oper oder das Ballett beginnt.

Geht man von der Oper in Richtung Süden, gelangt man in die Carlstadt. Dort findet man den ältesten, noch bis heute betriebenen Markt auf dem Düsseldorf-Stadtplan. Auf dem 7.000 Quadratmeter großen Gelände findet man quasi alles und vor allem das, was das Leibeswohl begehrt: Von exotischen Früchten bis zu regionalen Produkten – und zudem den besten Kaffee der ganzen Stadt! Im "KaffeeReich" – von den Düsseldorfern auch liebevoll “Büdchen” genannt – werden die Bohnen selbst geröstet. So strömen den Gästen bereits beim Betreten die köstlichen Aromen entgegen und man kann es kaum erwarten, seine eigene Kaffeespezialität zu genießen.

Eine Düsseldorf-Leinwand mit deinen schönsten Erinnerungen im Düsseldorfer Norden

Nördlich der Innenstadt finden man mit Pempelfort, Golzheim und Derendorf die drei nördlichen Stadtteile des ersten Stadtbezirks. Folgt man dem Rhein auf dem Düsseldorfer Stadtplan in nördlicher Richtung, gelangt man in den Stadtteil Pempelfort und findet dort die "Tonhalle". Dieses ehemalige Planetarium wurde zu einem beeindruckenden Konzerthaus mit genialer Akustik und hübschem Ambiente umgebaut. Ein besonderes Highlight ist die Dachterrasse mit Ausblick auf den Rhein, auf der man die Gedanken schweifen lassen und die Zeit vergessen kann. Oder was gibt es Schöneres, als eingekuschelt auf einem Sitzsack, den malerischen Sonnenuntergang zu genießen, bis die Sonne ganz verschwunden ist und sich stattdessen die unzähligen Lichter der Stadt im Rhein spiegeln?

Unser Tipp: Bei aller heimeliger Gemütlichkeit solltest du nicht vergessen, ein Erinnerungsfoto für dein Düsseldorf-Poster zu schießen – das Panorama lädt dazu herzlich ein!

Weiter nördlich entlang des Rheins folgt auf dem Düsseldorf-Stadtplan das Nobelviertel Golzheim mit seinen Villen und malerischen Altbauten. Das beliebte Wohnviertel grenzt direkt an den Rheinpark, der mit unzähligen Wiesen und schattenspendenden Bäumen zum Sporttreiben, Verweilen und Beobachten einlädt.

Ganz anders geprägt ist dagegen Derendorf: Das ehemalige Rheinmetall-Gelände entwickelt sich langsam vom Industrie- über ein Studenten- hin zum zum trendigen Szeneviertel. So haben sich dort mittlerweile viele junge Restaurants und hippe Bars angesiedelt, die Besucher aus aller Welt anlocken. Im Malinas – ein kleines polnisches Restaurant in der Tannenstraße auf dem Düsseldorf-Stadtplan – hat sogar schon Tom Hanks gespeist. Und das aus gutem Grund: Das Restaurant ist in einem satten Grün gestrichen, ohne dabei aufdringlich zu wirken, und serviert seinen Gästen in gemütlicher Atmosphäre gesundes und frisches Essen.

Unser Tipp für alle Food-Blogger und solche, die es werden wollen: Vergesst bei einem Besuch im Malinas nicht, ein Foto von eurem Teller zu machen – für Instagram und deine persönliche Düsseldorf-Leinwand mit kulinarischen Erinnerungen an deine Zeit in Düsseldorf.

Dein persönlicher Stadtplan von Düsseldorf

Ob du seit 20 Jahren dort wohnst oder zum ersten Mal in der Stadt bist: Düsseldorf macht es einfach, sich dort zu Hause zu fühlen. Denn der Düsseldorf-Stadtplan hat für jeden etwas zu bieten und die Menschen nehmen mit ihrer offenen Art jeden, der das Herz am “rechten” Fleck hat, als einen von sich auf.

In welchen Ecken von Düsseldorf fühlst du dich zu Hause? Zeige Freunden und Bekannten auf deiner personalisierten Düsseldorf-Karte, wo es dich am meisten hinzieht. Picke dir dazu die Orte heraus, die für dich ganz besonders sind, und ergänze sie mit deinen Bildern und Anekdoten. So entsteht dein persönlicher Stadtplan von Düsseldorf, den du anschließend als Poster, im Rahmen, Leinwand, Alu-Dibond oder Galerie-Print bei mapdid bestellen kannst. Werde selbst zum Künstler und setze mit deinem Düsseldorf-Stadtplan ein neues stilvolles Highlight in deinen vier Wänden!

Düsseldorf-Stadtkarte als Poster gestalten

Düsseldorf-Stadtplan als Poster

Mit mapdid kannst du deine eigene Düsseldorf-Stadtkarte sofort selbst gestalten
Düsseldorf-Stadtkarte gestalten
pc: @yusufevli | unsplash.com